Gästebuch


Hinterlasst uns eine Nachricht, Lob oder Kritik.
Wir sind für alles offen.

 

29 Gedanken zu „Gästebuch“

  1. Uns geht es allen sehr gut,  wir  genießen seit vier Tagen den schönsten Sonnenschein und haben viel Spaß im See mit unseren Kanus und diversen Gummitieren Die Gewitterfront hat uns mit dem gröbsten verschont und uns ein normales Gewitter mit Regen geschickt. Heute haben wir Schloss Neuschwanstein besichtigen können und morgen beginnen die ersten zwei Trupptage. Jupfis und Pfadis machen sich auf Tour mit Kanus und zu Fuß, die Wölflinge machen sich auf sie Spurensuche der heimischen Wälder und Tiere auf einem Naturlehrpfad und die Rover leben ihr Rover Leben… Lässig und genüsslich sonnige Grüße und bis bald!

  2. Hallo liebe Eltern, endlich haben wir es geschafft uns auf der Homepage einzuloggen und das die Internetverbindung hält um ein Beitrag zu schreiben.

  3. An alle Eltern, die vielleicht etwas im Ungewissen schweben: Unseren Kindern geht es gut, sie haben noch sehr wenig Gewitter abbekommen, nur mal einen Regenschauer. Das Wetter ist ok. Leider sind sie stromtechnisch und internetmäßig etwas limitiert. (Zitat von Michi Seiter) Daher fehlt hier die Berichtserstattung.
    LG Regina und Klaus

  4. Liebe Pfadis.
    Wir wünschen Euch allen ein schönes Sommerlager, mit viel Spass, tollen Aktionen und jede Menge gutem Wetter. Geniesst Eure Zeit miteinander! Liebe Grüsse und ein herzliches Gut Pfad. Eure Widmers

    1. Hallo mitnander, wie goht’s euch so ?
      Hän ihr s’ G’witter geschtern guet ummebrocht?
      Mir wünsche Euch allene no ä tolles, erlebnisreiches Lagerlebe mit ganz viele Abenteuer und viel Sonnenschein.
      Danke für Euer Engagement und passt weiterhin auf Euch auf.
      Macht’s gut, viele Grüße Kelle

  5. Kelle, d luft isch bi uns dusse. Keiner hätt böke irgendwas z schriebe und hütt war land unter und zwar richtig. Genau so wie geschtern bim vospreche, trotzdem wars unvergesslich. Schöne grieß vom Finn (inzwüsche scho wider in stette)

  6. Hallo Jupfis, lasst mal wieder was von Euch hören, oder ist der Accu leer.? Oder ist die Luft raus (habt Ihr einen “Platten”)? Vg und schöne Rest-Zeit an alle ? Kelle

  7. Hallo wir sind back, die Bro Scouts.
    Tag 4 an der Nordsee.
    Heute morgen sind wir aus der Pfadi Hütte wieder ausgezogen, es hat mal wieder mega geregnet, wir mussten uns in Mülltüten einpacken um nicht ganz nass zu werden. In Föhr sind wir wieder auf die Fähre um nach Dagebüll zu fahren, In Dagebüll ging es los mit unserer MEGA STRECKE !!! Wir waren so kaputt bis Cindy,Yannic & Ücki uns sagten wir könnten 3 Stationen mit der Bahn fahren, das hat uns natürlich mega gefreut und so fuhren wir mit der Bahn bis nach Husum. Die Menschen in der Bahn waren nicht erfreut das wir mit unserem Gepäck mit fuhren. ( Die Leute hier sind teilweise sehr sehr unfreundlich? ) Dann ging es los wir fuhren und fuhren und fuhren bis zum geht nicht mehr, das war das schlimmste wir sind total fertig und kaputt aber auch stolz es geschafft zu haben. ?? Wir haben viele lustige Momente heute erlebt auch mit Regen, Franzi ist zweimal hingefallen, Ücki sagte Fah – rrad statt Fahrrad ( Insider ? )… Nun sind wir endlich an unserem Campingplatz angekommen auf dem wir für eine Nacht bleiben. ( Es ist übrigens ein mega Rentner Campingplatz, 22:00 muss man still sein ??). Zusammen haben wir noch schön Abendgegessen und nun gehen wir auch ins.
    Bett, den es geht morgen wieder früh los für uns, mit der Fähre ab nach Pellworm.

    Gute Nacht Bro Scouts ??

  8. Moin Zusammen, Wir sind es wieder die Bro Scouts ?.
    Tag 3 an der Nordsee, heute fuhren wir knappe 12km zu einem Spassbad ( Aqua fun Föhr ) wir hatten uns schon so gefreut endlich mal wieder zu duschen. ? Wir hatten mega Erwartungen an das Spassbad, bis wir drin waren. Stettemer Hallenbad 2.0 ??. Trotzdem hatten wir einen tollen & lustigen Tag. ( Und Ücki kann jetzt 70 sec. am Stück die Luft unter Wasser anhalten? ) Frisch geduscht sind wir wieder 12km zu der Hütte zurück, um uns lecker Abendessen zu machen. Schön sitzen wir wieder am Lagerfeuer und grillen Marshmallows. ( Cindy wollte von ihrem Stock noch ihren restlichen Marshmallow essen, und merkte es war ein ganz anderer Geschmack, da hatte sie doch glat die Rinde angeknabbert????? )

    Wir genießen jetzt noch unseren Abend…
    Gute Nacht & bis Morgen
    ✨???

  9. Hallo alle zusammen,

    Tag 2, wo soll man nur anfangen… Wir durften bis 9:30 schlafen und wollten schön gemütlich frühstücken… Bis wir erfahren Haben wir müssen spätestens bis 12:00 Uhr an unserer ersten Fähre sein. ( warum erste Fähre, weil Montags keine Fähre direkt nach Föhr fährt, mussten wir die erste Fähre bis nach Amrum nehmen und von dort dann nach Föhr ) Wir mussten in sekunden unsere nassen Zelte zusammen packen, unsere Fahrräder laden und uns auf denn Weg machen. 16km standen bevor, ( gefühlt waren es 400km ? ) Wir waren alle mega fertig… Und kamen um 12:15 an der Fähre an, Gott sei Dank hatte diese Verspätung sonst wären wir am A ? gewessen. Als wir dann in Amrum ankamen hatten wir alle sooooo hunger, Yannic,Cindy & Franzi sind einkaufen gegangen und zusammen hatten wir ein leckeres Vesper am Hafen. Als wir dann die 2te Fähre nach Föhr genommen haben, haben sich alle schon gefreut nicht mehr so lange mit dem Fahrrad fahren zu müssen. In Föhr sind wir für 2 Nächte in einer Pfadi Hütte untergebracht. Diese mussten wir vom Hafen aus erst finden, laut GPS war es nur eine halbe Stunde entfernt. Als wir dann an der Kirche ankamen wo uns das GPS hingeführt hat. Erfuhren wir, wir sind falsch?. Als ein Mann von den Pfadis hier vorbei kam und uns den Weg erklärt hat konnte die Fahrt weitergehen. Nochmal 11km ?. Endlich an der Hütte angekommen, breiteten wir unsere Sachen aus und fingen an zu kochen. Ücki, Fabian und Franzi sind nochmal einkaufen gegangen um noch genug trinken usw zu haben. Es waren bis zum nächsten Einkaufsladen wieder 11km. Wir hatten eine nette Dame gefragt wo genau wir hin müssen, sie hat uns dann gesagt wir seien spät dran, Sie hat uns netterweise angeboten uns mit Ihrem Auto dort hinzufahren, die 3 haben noch schnell die nötigsten Sachen eingekauft und sind wieder zurückgekommen. Zusammen am Lagerfeuer ließen wir den Abend ausklingen. Nach einem anstrengenden, mega lustigen Tag gingen wir ins Bett. ( Schlafsack ? )

    Liebe Grüße Bro Scouts ✌?

  10. He, s’isch scho Halbzitt, machet s’ beschte druss und g’nießet’s. Morn wird’s Wetter wida besser, versproche!??? viel, viel Spaß no, und passet witta uff euch uf!??was gids neues bi euch am un im Bodesee? un in Staufe? un uff de Insel ? un zum Esse un Trinke??? Grusssss Kelle
    PS: 1860:SCF 0:0

  11. Hey alli mitnander. Schön, dass es euch gut geht und ihr schon viele Abenteuer erleben konntet. Wünschen euch noch tolle Tage. Kommt alle gesund wieder!

  12. Heute war ein sehr schöner Tag. Als wir um 8 Uhr auf gestanden sind, konnten wir bereits Zeppeline sehen. Nachdem wir gefrühstückt hatten, packten wir unsere Satteltaschen. Dann ging es los in das 15 km entfernte Immenstaad. In ca. 1 Stunde kamen wir bereits an der Uferpromenade. Wir wurden überrascht mit einem piratischem Minigolf-Abendteuerplatz. Nach den 13 abgefahrenen Bahnen, schnappten wir unsere Badesachen und sprangen wir in See. (Ahoi!) Plötzlich tauchte Dominik, nach einem Tauchgang, mit einem Flusskrebs (ca. 10 cm lang) auf. Nach einer gelungenen Abkühlung radelten wir wieder zum Bauernhof. Auf dem Lagerplatz angekommen, haben wir das Essen zubereitet. Es gab Kässpätzle, Salat und zum Nachtisch gab es Eis. Wir sammelten Holz für unser erstes Lagerfeuer und ließen den Abend ausklingen.
    Gut Pfad
    Eure Jupfistufe
    Niki und Finn
    PS: Ab heute ist das Leitungsteam komplett 🙂

  13. Staufen, am 1. August 2016

    In der Nacht waren 4 Bannerräuber da. Am nächsten Morgen haben wir ziemlich lange geschlafen. Nach dem Frühstück waren wir auf einer Ruine, da hatte man eine schöne Aussicht!
    Danach waren wir noch in der Stadt. Dort haben wir Souvenirs gekauft. Und als wäre es nicht genug für den Tag, da waren wir noch im Schwimmbad.
    Dort war es schön!

    Jonas Kaiser

  14. Staufen, am Sonntag den 31. Juli 2016
    Heute waren wir bis um 8:00 Uhr im Zelt. Nach dem Frühstück hatten wir Freizeit, haben das Banner und einen Tassenbaum gebaut. Leider hat es den ganzen Tag geregnet

    Florentine

  15. Staufen am Samstag den 30 Juli 2016
    Wir sind am Mittag gut angekommen.
    Erstmal Vesper!
    Danach haben wir ausgepackt,aufgebaut und die Zelte eingeräumt. Das war ganz schön anstrengend!!!
    Als wir mit allem fertig waren haben wir gespielt. Zum Abendessen gab es Gulaschsuppe.
    (Elli und Mira)

  16. Hallo, unsere erste Mitteilung vom So. fehlt leider im Gästebuch, ward ihr Jupfis denn schon baden im Bodensee? Wetter wieder besser? Wieviel km habt ihr schon hinter euch? VLG us Stette Kellefamily

  17. Hallo Jupfis, bei euch scheint alles gut zu sein. Das Wetter war gestern wohl nicht so gut, da es eine Planänderung gab 😉 ?
    Bei den Wö’s passiert wohl nichts oder so viel, dass sie gar nicht zum Schreiben kommen?

  18. Am Anfang des Tages wurden wir von einem Vogel geweckt, der unser Schlafraum mit gepiepse erfüllt. Danach haben wir gefrühstückt, uns umgezogen, Zähne geputzt etc. Als wir fertig waren mussten wir noch einen Blick auf die Karte werfen, um unseren Weg genau zu Plan. Nach dem wir einen beschwerlichen Weg von über 5 Km hinter uns gebraucht hatten, sind wir endlich am Zeppelin Museum angekommen :-). Dort gab es viele Interessante Sachen zu sehen. Wie z. B. einen Original Maßstab nachbau den man sogar betreten konnte. Es gab kleine Experimente die man ausprobieren konnte. Wie z. B. einen Luftballon der mit Helium gefüllt war und man Gewichte in den Korb hineinlegen konnte. Anschließend sind wir in den Zeppelin Shop und es haben sich einige eine Kleinigkeit gekauft. Danach haben wir Postkarten für unsere Familien gekauft. Dann sind wir in 30 Minuten zurück auf den Bauernhof gefahren. Dann haben wir gechillt, gespielt und gegessen. Zu Abend gab es Spiegelei, Würstchen und Kartoffeln mit Soße. Anschließend sind wir ins Zelt um zu schlafen.
    Gute Nacht
    Gut Pfad
    Eure Jupfistufe
    Johni und Paul

  19. Hallihallo zusammen !

    Nach einer sehr gemütlichen Zugfahrt sind wir auf Sylt in Westerland am Hauptbahnhof mit viiiiiiel Gepäck angekommen ! Während der Zugfahrt wurden die Leiter mit Pullovern überrascht von den Kids vorne BroScouts for Life und hinten unsere Spitzanhmen. Sehr sehr tolle Idee !!!
    Nach der Zugfahrt haben wir unsere Fahrräder abgeholt und sind direkt zu unserem Campingplatz gefahren. Was ein WAHNSINNS Platz ! Mitten in den Dünen, eine atemberaubende Kulisse !
    Wir hatten gerade alles aufgebaut, zum Glück, da hat es plötzlich angefangen zu schütten und das aus vollen Kübeln. So schnell wie es kam, so schnell war es auch wieder vorbei. Wir haben unter einem Dach Spaghetti Napoli gekocht und sind danach zum Meer gelaufen das ca. 5 Minuten entfernt ist. Alles in allem ein absolut toller Tag, wir sind gespannt was wir noch alles erleben werden und freuen uns drauf! Morgen geht es weiter auf die Insel Föhr in eine Pfadfinderhütte .

    Bis dann BroScouts !

  20. Liebe jupfis und alle anderen Trupps !
    Vielen dank für die Infos. Gut das alles geklappt hat und alle jetzt wieder beisammen sind. Morgen wird das Wetter besser!
    Weiterhin viel Spaß und ein unfallfreies Lager! 😉

    1. Hallöli, Jupfistufe, Ihr Helden, da habt Ihr aber recht Glück und einen guten Schutzengel gehabt. Da zeigt sich doch, was gute Pfadfinder ausmachen. In einer solchen Lage eine richtige Entscheidung zu treffen und zu warten, bis der Rest des Trupps auch angekommen ist, war recht mutig. Habt nun noch eine lustige und – ohne lästige Zwischenfälle – schöne Zeit miteinander. Liebi Grüeß us Stette vo de Zeppelinstroß 42.

  21. Wir wünschen allen Trupps, die schon unterwegs sind oder es bald sein werden, ein tolles Sommerlager, ganz viel Spaß und Sonnenschein und kommt alle gesund wieder (an die, die krank zu Hause sind: werdet bald gesund)!!

  22. Heute morgen um 10.05 Uhr sind wir mit dem Zug vom stettemer Bahnhof bis nach Basel und das in 7 Minuten. Dann sind wir weiter von Basel nach Überlingen, aber da haben wir 20 Minuten warten müssen. Um 12.25 Uhr kamen wir in Überlingen an. Leider ist etwas dazwischen gekommen: Nikolas und Finn sind mit dem Fahrrad aus dem Zug gekommen und dann.. Die Zugtüre ging zu. Louise, Friedi, Laurenz, Dominik und Paul standen mit den Fahrrädern im Zug 🙁 (Zwar nicht absichtlich, aber immer diese Lokführer.) Finn und Nikolas liefen mit den Fahrrädern die Treppe hoch. Da trafen sie glücklicherweise Jonathan mit seiner Familie. Puuuuh… Nach gefühlten 3 Stunden (wirklich ca. 1 Stunde) waren alle sicher in Überlingen angekommen. Wir schnappten unsere Fahrräder und fuhren Richtung Friedrichshafen zum Früchtehof Wieland. Da Till nicht dabei war 🙁 mussten wir öfters nach dem Weg fragen. Doch nach 2 Stunden 30 Minuten und 51 Sekunden sind am Hof angekommen. Und legten eine Strecke von 36 km zurück. Wir kamen fröhlich an und freuten uns, dass das Chaos angeblich ein Ende hat. Wir schlagten mit viel Mühe die Zelte auf, hatten Heringe in den Boden und waren dann endlich fertig. Doch die Bäuerin warte uns vor Unwettern. Daraufhin beschlossen wir den netten Herr Wieland zu fragen, ob wir in der Scheune schlafen zu können. Louise und Friedi bereiteten eine meeeeggaaa leckeres Essen zu. Anschließend legten wir uns schlafen und wünschten uns eine gute Nacht.
    Wir sind sehr gespannt was uns morgen erwarten wird.
    Gut Pfad
    Eure Jupfistufe
    Niki und Finn

    1. Hallöchen Ihr lieben Jupfis,
      Da habt Ihr aber gleich mal einen aufregenden Anfang gehabt. Hoffentlich ging es nun etwas entspannter weiter!
      @Niki: herzlichen Dank für Deine Postkarte, hat uns mords gefreut!
      Wir hatten es auch lustig am Lago Maggiore, nächstes Mal nehmen wir Dich mit!
      Habt noch eine gute Zeit, bleibt gesund und viel Spass beim Erkunden der neuen Umgebung!
      Passt auf Euch auf! Gut Pfad, Fränzi (Nikis Gotte)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.